Startseite/Allgemein/Kann man mit CBD Öl abnehmen?

Kann man mit CBD Öl abnehmen?

Das Endocannabinoid System (ECS) gehört zum körpereigenen Nervensystem und besteht aus Rezeptoren, sowie metabolischen Enzymen. Als Rezeptoren befinden sich hier die CB1 und CB2 Rezeptoren und das CBD beeinflusst diese Rezeptoren (wie das genau funktioniert, findest du auf der Seite über die Wirkung von CBD).

Cannabidiol ist ein nicht psychoaktiver Stoff, welcher nicht berauschend wirkt und sehr viele positive Eigenschaften besitzt (z.B. entzündungshemmend, antioxidativ). Hier wird wieder deutlich, dass wenn es sich um natürliche Stoffe handelt, die positiven Eigenschaften deutlich überwiegen. Was wäre jetzt, wenn das CBD Öl zusätzlich beim Abnehmen helfen könnte? Dann lies weiter…

Welche Auswirkungen hat CBD auf den Stoffwechsel durch „Fettbräunung“?

In einer neu erschienenen Studie in der wissenschaftlichen Zeitschrift „Molecular and Cellular Biochemistry“ untersuchten koreanische Forscher die Auswirkungen der CBD-Verabreichung auf Präadipozyten (unreife Fettzellen), um die potenziellen Vorteile bei der Behandlung und Prävention von Fettleibigkeit zu erforschen. Es ist bemerkenswert, was CBD bewirkt:

  • Stimulieren von Genen und Proteinen, die den Abbau und die Oxidation von Fett verbessern
  • Erhöht die Anzahl und die Aktivität der Mitochondrien (das erhöht die Fähigkeit im Körper Fett zu verbrennen)
  • Verringerung der Verbreitung von Proteinen, die an der Lipogenese beteiligt sind (Fettzellenerzeugung)

Zusammenfassend ergeben sich diese Ergebnisse aus der Fähigkeit von CBD, „Fettbräunung“ zu induzieren – das heißt, das, was normalerweise weiß gefärbtes Fettgewebe (WAT-weißes Fettgewebe) ist, das Energie an beigefarbenes Fettgewebe speichert (BAT-braun und Beige Fettgewebe), das es verbrennt. Frühere Studien haben gezeigt, dass die Förderung von beigefarbenem Fett bei Tieren ihre Glukosetoleranz verbessert, wodurch sie resistenter gegen Diabetes und verschiedene Blutfettanomalien sind.

Wie kann man Stoffwechselprobleme mit CBD verhindern?

Interessanterweise trägt die Überaktivierung des Endocannabinoidsystems, hauptsächlich über die CB1-Rezeptor-Aktivierung, zu einer erhöhten abdominalen Adipositas (d.h. Fettverstärkung entlang des Mittelabschnitts), einer Glukoseaufnahme in Adipozyten (Fettzellen) und Insulinresistenz im Muskelgewebe bei. Diese „metabolische Dysfunktion“ setzt einen Teufelskreis ein, bei dem die weitere Insulinresistenz in den Muskeln und die Leber die abdominale Adipositas und die weitere CB1-Überaktivierung erhöht, was zu einem größeren Ernährungssuchverhalten, einem erhöhten Appetit und einem erhöhten Körperfettgewinn führt.

Eine weitere Studie, welche 2012 von Farrimond et al dieUntersuchung der Wirkungen verschiedener Phytocannabinoide wie Cannabinol (CBN) und CBD auf Fütterungsmuster bei Ratten untersuchte ergab folgende Theorie: Verschiedene Cannabinoide beeinflussen die CB1-Rezeptoren und verstärken den Appetit sowie den Stoffwechsel mit entgegengesetzten Effekten. Diese Studie zeigte, dass Cannabinol den Appetit und das Körpergewicht erhöht, während CBD den Appetit und das Körpergewicht verringerte.

Wenn du die positiven Eigenschaften von CBD für das Abnehmen nutzen und verstärken möchtest, solltest du in einer kalten Umgebung Sport betreiben und regelmäßig CBD Öl konsumieren.

Quellen:

Parray HA and JW Yun. Cannabidiol promotes browning in 3T3-L1 adipocytes. Mol Cell Biochem (2016) 416:131–139.

Kim SH and J Plutzky. Brown fat burning for the treatment of obesity and related metabolic disorders. Diabetes Metab J. 2016 Feb; 40(1): 12–21.

Farrimond JA, Whalley BJ, Williams CM. Cannabinol and cannabidiol exert opposing effects on rat feeding patterns. Psychopharmacology (Berl). 2012 Sep;223(1):117-29.

Di Marzo V. The endocannabinoid system in obesity and type 2 diabetes. Diabetologia. 2008 Aug;51(8):1356-67.

Romero-Zerbo SY, Bermúdez-Silva FJ. Cannabinoids, eating behaviour, and energy homeostasis. Drug Test Anal. 2014 Jan-Feb;6(1-2):52-8.

Després JP. The endocannabinoid system: a new target for the regulation of energy balance and metabolism. Crit Pathw Cardiol. 2007 Jun;6(2):46-50.

By | 2017-04-28T08:17:39+00:00 April 28th, 2017|Allgemein|5 Comments

5 Kommentare

  1. Jacko 3. September 2017 um 13:08 Uhr- Antworten

    Mit CBD abnehmen…muss nicht sein. Ingwer ist dafür viel besser geeignet. Leute die CBD und Co. immer gutheißen, sind diejenigen, die einfach selber Gras konsumieren und nichts anderes mehr kennen als Gras, Gras, Gras. Es gibt viele andere natürliche Heilmitteln, warum muss dann immer CBD oder THC gepriesen werden, obwohl der Konsum von Gras süchtig machen kann und zu weiteren härteren Drogen verleiten kann.

  2. Saul Fracier 20. Oktober 2017 um 16:24 Uhr- Antworten

    Du hast hier wirklich einige gute Punkte genannt! Sehr informativ, vielen Dank für diesen Beitrag! 🙂

  3. Vanessa Hellas 19. Dezember 2017 um 11:54 Uhr- Antworten

    Mein Vater wurde im März 2017 von Prostatakrebs diagnostiziert und seither haben wir dreimal Chemotherapie gemacht, aber der Krebs kehrt immer wieder zurück. Vor ein paar Monaten habe ich von Cannabisöl und seiner heilenden Wirkung gehört und ich habe das australische Cannabisöl bei Ricksimpsonmedicaloil@outlook.com bezogen und mein Vater hat sofort mit dem Cannabisöl behandelt, nachdem das Cannabisöl zur vorgeschriebenen Zeit verschrieben wurde Rick Simpson, es gab eine totale Heilung und während ich jetzt schreibe, kann mein Vater ohne Hilfe von irgendjemandem alleine durch das Haus gehen und jederzeit ausgehen, wenn er will.

    Freundliche Grüße,
    Vanessa Hellas

  4. Monika menebröcker 15. Februar 2018 um 12:27 Uhr- Antworten

    Möchte mit CBD 10 Kilo abnehmen da ich durch mein haschimoto Schilddrüse Erkrankung zugenommen habe und Diabetes 2 bekommen habe muß ich abnehmen sagt mein Arzt. Dann würde ich mein Diabetes wieder los hätte sehr gerne Infos über das CBD danke in voraus

    • schedl 17. Dezember 2018 um 12:24 Uhr- Antworten

      CBD würde bei Anwendung zu Appetit Anregung führen, kann aber bei Diabetes helfen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Avada WordPress Theme